Unser Ziel

Dialog Wissenschaft und Arbeitswelt

Jeder Kooperationsstelle organisiert auf unterschiedlichen Wegen und mit regionalspezifischen Ansätzen den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis. Die Besonderheiten örtlicher Kontakte, unterschiedliche Hochschullandschaften und die jeweilige regionale Wirtschaftsstruktur sind zentrale Grundlage für die verschiedenartigen Angebote und Arbeitsschwerpunkte der Kooperationsstellen. Vor Ort werden Netzwerke initiiert bzw. in ihrer Arbeit begleitet. Dies lässt Forschungsergebnisse und "Hochschulwissen" für die Arbeitswelt transparenter und damit "nutzbarer" werden. Umgekehrt suchen wir nach Wegen, "Praxiswissen", Problemfeldern und Erfahrungen aus der Arbeitswelt eine angemessene Bedeutung in Forschung und Lehre zu geben.

Räume gegenseitigen Lernens

Die Angebote der Kooperationsstellen schaffen Räume des Voneinander-Lernens. In gemeinsamen Projekten, Kongressen, Tagungen, Workshops, Seminaren und Vorträgen werden aktuelle Schwerpunktthemen aus der Perspektive der Arbeitswelt untersucht und im Kontext unterschiedlicher wissenschaftlicher Fächer und Schulen diskutiert.

Konkrete Problemfelder der Auseinandersetzung:
- Sozial- und Arbeitsmarktpolitik
- regionale Struktur- und Wirtschaftspolitik
- Gesundheits- und Bildungspolitik
- Umwelt- und Europapolitik
- Innovationsförderung
- Folgen der Globalisierung
- Perspektiven der Arbeitsgestaltung
- Frauenpolitik und Gender Mainstreaming
- Informationstechnologien und neue Medien
- Demografischer Wandel

Durch die Organisation eines konstruktiven Dialogs zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt können betriebliche Innovationspotenziale ermittelt und ausgeschöpft werden.

Netzwerk der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen

Wir organisieren den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis in

Braunschweig

Göttingen

Hannover

Oldenburg

und Osnabrück.

(Durch Anklicken der jeweiligen Stadt gelangen Sie zur Internetseite der dortigen Kooperationsstelle)

Kooperationspartner sind:
- sieben Universitäten mit mehreren Standorten
- acht Hochschulen mit mehreren Standorten
- zwei Kunsthochschulen
- eine Medizinische Hochschule
- alle Geschäftsstellen der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN
- alle Mitgliedsgewerkschaften des DGB
- die jeweiligen DGB-Regionen
- der DGB Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt

Das Kooperationsnetzwerk

Kompetenzen erweitern Netzwerk überregional nutzen

Als Netzwerk der Kooperationsstellen in Niedersachsen möchten wir die Kompetenzen der regional verbundenen Kooperationspartner aus Wissenschaft und Arbeitswelt besser nutzen. Überregionale Angebote erweitern die Möglichkeiten und Potenziale der einzelnen Einrichtung.

- Wir eröffnen damit Wege zu anderen Kooperationsstellen, Hochschulen und
  Forschungseinrichtungen sowie zu allen Gewerkschaftsgliederungen und einem
  breiten Netzwerk von ArbeitnehmervertreterInnen aus den Betrieben.
- Wir organisieren eine jährliche "Netzwerktagung" unter der Überschrift
  "Arbeitsgestaltung als Zukunftsaufgabe".
- Wir organisieren Projekte.
- Wir erarbeiten gemeinsam Publikationen.
- Wir arbeiten in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen mit.

Fragen an unsere Arbeit

- Wie entstehen Arbeitsplätze in der Region?
- Wie lässt sich Europa sozial gestalten?
- Wie können MitarbeiteInnen kreative Ideen einbringen und die Wirtschaftskraft
   ihres Unternehmens sichern?
- Was können Unternehmen für ein innovationsförderliches Arbeitsumfeld tun?
- Wie werden aus (Forscher-)Ideen Produkte und schließlich Arbeitsplätze?
- Wie lassen sich geschlechtsspezifische Kompetenzen von Frauen und Männer
   besser nutzen?
- Welche Maßnahmen sind nötig, um eine bessere Integration von Familie und
   Beruf sicherzustellen?
- Wie können Arbeitsbedingungen so verbessert werden, dass die Arbeitsplätze
   sicherer, lernförderlicher und gesundheitsverträglicher werden?
- Wie werden Forschungsergebnisse in der Praxis anwendbar und wie können
   Praxiserfahrungen in Forschungs- und Lehrprozesse einbezogen werden? 

Kooperationspartner und Förderer

- DGB Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt
- Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN
- 21 Universitäten und Hochschulen in Niedersachsen
- Hans-Böckler-Stiftung
- Land Niedersachsen

Buchtipp
Kooperation - Wissenschaft - Arbeitswelt
Geschichte Theorie und Praxis von Kooperationsstellen
Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Dr. Kock, Klaus:
Zwischen Lehrstühlen und Werkbänken.
Aufgaben und Arbeitsweisen von Kooperationsstellen.
Arbeitspapier der Hans-Böckler-Stiftung 139

Hier finden Sie unseren aktuellen Netzwerkflyer

 

 

Projektpartner

  • ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
  • DGB
  • Fachhochschule Osnabrück
  • Hochschule Vechta
  • Universität Osnabrück

Termine

04.09.2017
Arbeitskreis Forum für soziale Gerechtigkeit
Einladung zum politischen Engagement
28.09.2017
Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft (Hannover)
Netzwerktagung der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen
09.10.2017
Arbeitskreis Forum für soziale Gerechtigkeit
Einladung zum politischen Engagement
Achtung: Terminabweichung auf 2. Montag des Monats!
18.10.2017
Veranstaltungsreihe "Osnabrücker Ermutigung"
"Nur wer wählt, zählt?" - Politische Entscheidungen gehen zu Lasten der Armen -

Pinnwand

  • Osnabrücker Bündnis zur Situation in Griechenland


  • Osnabrück alternativ

    OSNABRÜCK alternativ - Veranstaltungen, Aktionen, Termine


  • Veranstalterbündnis mit über 20 Osnabrücker Organisationen

    Gemeinsame Veranstaltungsreihe über Armut, Reichtum und Verteilung


  • Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten


  • Initiative "Europa neu begründen"


  • NachDenkSeiten

    Initiative zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung e.V.


  • Braunschweig, Bremen, Hannover-Hildesheim, Göttingen, Oldenburg und Osnabrück

    Wir organisieren den Dialog zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt in Niedersachsen


  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen

    Mit Veröffentlichungsdatenbank


  • Arbeitswelt trifft Wissenschaft

    Mit Beiträgen zum Brexit, Mitbestimmung in Betrieben und zur Werkvertrags-problematik. Reinschauen lohnt sich!


  • Ein Magazin der Hans Böckler Stiftung

    Der Infodienst rund um Arbeit, Wirtschaft und Soziales


  • Die Schnittstelle

    Informationen der IG-Metall für Studium und Beruf