31. Osnabrücker Sozialkonferenz am 4. November 2017

"Armut, gibt's die überhaupt?"

Am 4. November 2017 findet - wie immer in den Räumen der Kath. Familienbildungsstätte (FABI) - die 31. Osnabrücker Sozialkonferenz statt.

Wie schwierig und unangenehm eine Diskussion über Armut in Deutschland immer noch ist, zeigt der anhaltend heftige Streit darüber, wer überhaupt arm ist. Nur wenn man sich auf einen Armutsbegriff verständigt hat, lässt sich messen, wie viele Menschen davon betroffen sind und ob gehandelt werden muss.

Obwohl es seit über 30 Jahren eine international anerkannte Methode der Armutsmessung gibt, entbrennt nach jeder Veröffentlichung eines Armutsberichts der Streit. Für die einen sind die steigenden Zahlen schlicht ein Skandal und die anderen bezweifeln die Methode der Messung und sprechen von maßloser Übertreibung.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich die Hauptreferentin Dr. Irene Becker auch mit diesem Streit und geht den einzelnen Einwänden gegen das anerkannte Konzept der "relativen Armut" nach. Sie beleuchtet dabei auch, welche Interessenslagen sich dahinter verbergen und welche Auswirkungen die unterschiedlichen Definitionen auf die politische Konzepte haben.

Auch die Diskussion über Armut und Armutsbekämpfung in Osnabrück braucht Klarheit darüber, wie Armut sinnvoll gemessen werden kann. Wir wollen mit Vertretern der Stadt über Konzepte und Methoden, aber auch über konkrete Maßnahmen diskutieren. Die Osnabrücker Sozialkonferenz hält Armut für eines der drängendsten Probleme unserer Zeit und fragt deshalb auch auf kommunaler Ebene nach einem "Plan" zu ihrer Beseitigung.

Soziale Gerechtigkeit braucht Engagement! Diskutieren Sie mit!

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es besteht die Möglichkeit der Online-Anmeldung. Weitere Informationen finden Sie im Einladungsflyer.

 

 

Projektpartner

  • ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
  • DGB
  • Fachhochschule Osnabrück
  • Hochschule Vechta
  • Universität Osnabrück

Termine

08.01.2018
Arbeitskreis "Forum für soziale Gerechtigkeit"
Einladung zum politischen Engagement
05.02.2018
Arbeitskreis "Forum für soziale Gerechtigkeit"
Einladung zum politischen Engagement
05.03.2018
Arbeitskreis "Forum für soziale Gerechtigkeit"
Einladung zum politischen Engagement
09.03.2018
"Ein Gespenst geht um: (Rechts)-Populismus in Europa" - Herausforderungen für Demokratie und Wohlfahrtsstaaten -
18. Jahrestagung der Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften Osnabrück - Forum für soziale Gerechtigkeit in Europa -

Pinnwand

  • Osnabrück alternativ

    OSNABRÜCK alternativ - Veranstaltungen, Aktionen, Termine


  • Veranstalterbündnis mit über 20 Osnabrücker Organisationen

    Gemeinsame Veranstaltungsreihe über Armut, Reichtum und Verteilung


  • Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten


  • Initiative "Europa neu begründen"


  • NachDenkSeiten

    Initiative zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung e.V.


  • Braunschweig, Bremen, Hannover-Hildesheim, Göttingen, Oldenburg und Osnabrück

    Wir organisieren den Dialog zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt in Niedersachsen


  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen

    Mit Veröffentlichungsdatenbank


  • Arbeitswelt trifft Wissenschaft

    Mit Beiträgen zum Brexit, Mitbestimmung in Betrieben und zur Werkvertrags-problematik. Reinschauen lohnt sich!


  • Ein Magazin der Hans Böckler Stiftung

    Der Infodienst rund um Arbeit, Wirtschaft und Soziales


  • Die Schnittstelle

    Informationen der IG-Metall für Studium und Beruf