Arbeitsweltmonitor "Arbeiten in der Corona Krise"

Befragungsrunde 2022 abgeschlossen - Auswertung läuft

  • 19.04.2022

Ziel des Monitors ist es, die Folgen von Covid-19 für die Arbeitswelt sichtbar zu machen. Dazu wurden im Abstand von mehreren Monaten Befragungen durchgeführt. Wir bedanken uns für Ihre Beteiligung und Unterstützung!

Befragungswelle 2022 abgeschlossen - Auswertung läuft

Die Corona-Pandemie beeinflusst das gesellschaftliche Leben in Deutschland seit fast zwei Jahren. Auch die Arbeitswelt ist betroffen. In fast allen Branchen und Berufsfeldern haben Covid-19 und die Eindämmungsmaßnahmen spürbare Auswirkungen auf die Arbeitenden.

In der Befragung geht es um Infektionsrisiken und Schutzmaßnahmen, den Umgang des Arbeitgebers mit der Pandemie, wirtschaftliche Folgen, Mitbestimmung, Kinderbetreuung und die Einschätzung der Politik. Sonderauswertungen für Gewerkschaften sind möglich!

Der Arbeitswelt-Monitor ist ein gemeinsames Projekt der Universität Osnabrück (Prof. Dr. Hajo Holst) und des Netzwerks der Kooperationsstellen Hochschulen – Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen. Ziel des Projekts ist es, die Erfahrungen der Menschen in verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt zu erfassen und ein Bild der Auswirkungen der Corona-Krise in verschiedenen Branchen und Berufsfeldern zu zeichnen.

Wir freuen uns, Sie hier über die Ergebnisse der jüngsten Befragung in Kürze zu informieren.

 

Ergebnisse der zweiten Erhebungswelle April / Mai 2021

In den ersten Befragungsrunden im April/Mai 2020 und im April/Mai 2021 haben sich über 20.000 Menschen beteiligt. Eine hohe Beteiligung in der Wiederholungsbefragung ermöglicht es, die langfristigen Auswirkungen der Pandemie aus Sicht von Beschäftigten zu erfassen.

Ergebnisbericht:
Ein Jahr Corona - Die mittelfristigen arbeitsweltlichen Auswirkungen der Pandemie
Ein Vergleich der Erhebungswellen aus den beiden "harten Lockdowns" April/Mai 2020 und April/Mai 2021

Der vorliegende Bericht vergleicht die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den beiden sogenannten „harten Lockdowns“ im Frühjahr 2020 und im Frühjahr 2021. Dazu greift der Bericht auf zwei Erhebungswellen des Arbeitswelt-Monitors „Arbeiten in der Corona-Krise“ zurück: In der ersten Welle im April/Mai 2020 haben sich 11.176 Erwerbstätige an dem Online-Survey beteiligt, in der zweiten Welle im April/Mai 2021 7.165. Neben den Surveys nutzt das Projekt auch qualitative Interviews. Dieser Bericht konzentriert sich jedoch auf die quantitativen Ergebnisse.

Branchenauswertungen der zweiten Befragungswelle im April / Mai 2021 und Vergleich der beiden Erhebungswellen im April/Mai 2020 und im April/Mai 2021
Folgende Branchen liegen vor:

Erziehungs- und Unterrichtsbranche

Handel

Gesundheitsbranche

Metall- und Elektroindustrie

Kulturbranche 

Informations- und Kommunikationsbranche 

Verkehr und Lagerei

 

Ergebnisse der ersten Befragungswelle im April / Mai 2020

Der Ergebnisbericht kann hier heruntergeladen werden (und in engl. Sprache hier).

Folgende Branchenauswertungen liegen vor:

1.) Metall- und Elektroindustrie,

2.) Handel,

3.) Chemieindustrie,

4.)Erziehung & Unterricht und

5.) Gesundheits- und Sozialwesen

Weiteres Informatiosmaterial zum Arbeitsweltmonitor

Ein sehr interessanter Radiobeitrag zum Projekt ist vom Deutschlandfunk abrufbar.

Ebenso interessant ein Podiumsgespräch im Rahmen des Bündnisses "Niedersachsen hält zusammen" vom 19.05.2021 auf YouTube.

Aufsatz von Hajo Holst (und seinem Team) zu Ungleichheiten im Arbeitserleben: "Arbeiten in der Pandemie - Klassenungleichheiten und fragmentierte Corona-Erfahrungen" (Preprint). Bereits hier zum Download.

 

 


Projektpartner

  • ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
  • DGB
  • Fachhochschule Osnabrück
  • Hochschule Vechta
  • Universität Osnabrück

Aktuelles

Termine

  Do 9. Jun 2022

Tagung "Diskriminierung in der Arbeitswelt - erkennen und handeln" - Teil I

Kooperationsstellen der Hochschulen und Gewerkschaften Niedersachsen und Bremen

  Di 5. Jul 2022

Tagung "Diskriminierung in der Arbeitswelt - erkennen und handeln" - Teil II

Kooperationsstellen der Hochschulen und Gewerkschaften Niedersachsen und Bremen

Pinnwand

  • Osnabrück alternativ

    OSNABRÜCK alternativ - Veranstaltungen, Aktionen, Termine

  • Veranstalterbündnis mit über 20 Osnabrücker Organisationen

    Gemeinsame Veranstaltungsreihe über Armut, Reichtum und Verteilung

  • Wissenschaft unterstützt FRIDAYS FOR FUTURE

  • DGB-Zukunftsdialog gestartet: Was bewegt die Menschen in Deutschland?

  • Braunschweig, Bremen, Hannover-Hildesheim, Göttingen, Oldenburg und Osnabrück

    Wir organisieren den Dialog zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt in Niedersachsen

  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen

    Mit Veröffentlichungsdatenbank

  • Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

  • Arbeitswelt trifft Wissenschaft

    Mit Beiträgen zum Brexit, Mitbestimmung in Betrieben und zur Werkvertrags-problematik. Reinschauen lohnt sich!

  • Ein Magazin der Hans Böckler Stiftung

    Der Infodienst rund um Arbeit, Wirtschaft und Soziales

  • Die Schnittstelle

    Informationen der IG-Metall für Studium und Beruf