Jahrestagung der Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen

Dokumentation und Materialien zur Veranstaltung "Diskriminierung in der Arbeitswelt – erkennen und handeln"

  • 06.10.2022

Am 9. Juni 2022 (Teil 1) fand in Braunschweig und am 5. Juli 2022 (Teil 2) in Oldenburg die gemeinsame Jahrestagung des Netzwerks der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen statt. Die Dokumentation und Materialien beider Veranstaltungstage stehen nun zum Stöbern und Downloaden zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Präsentationen der Veranstaltung in Braunschweig am 9. Juni 2022

Einleitung
Dr. Britta Wittner

Diskriminierung in der Arbeit – Organisationen als Systeme sozialer Ungleichheit
Dr. Astrid Biele Mefebue

Handlungsmöglichkeiten des BR nach AGG und Entgelttransparenzgesetz
Helga Nielebock

Wie umgehen mit diskriminierenden Aussagen im Alltag und Betrieb?
Dr. Mark Haarfeldt

Zu jung? Zu alt? Altersdiskriminierung im Betrieb
Prof. Dr. Klaus Rothermund

 

Dokumentation der Veranstaltung in Oldenburg am 7. Juli 2022

 

 

Menschen erfahren Diskriminierung in allen Lebensbereichen – auch in der Arbeitswelt.

Nach der internationalen „Diversity and Inclusion Study 2019“ erleben Beschäftigte in Deutschland Diskriminierung bei der Arbeit insbesondere aufgrund des Geschlechts, des Alters und rassistischer Zuschreibungen. Viele weitere Faktoren können zu Benachteiligung und Ausschluss führen, bspw. Behinderung, Religion, sexuelle Identität und Aussehen.

Zum Schutz vor Diskriminierung im Arbeitsleben wurde 2006 das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Deutschland verabschiedet. Laut Gesetz darf niemand aus rassistischen Gründen oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität benachteiligt werden.

Dennoch kommt es beim Zugang zu Beschäftigung bzw. am Arbeitsplatz immer wieder zu Diskriminierung. Arbeitgeber*innen, Beschäftigte und Interessenvertretungen sollten nicht nur ihre Rechte und Pflichten kennen, sondern auch einen diskriminierungskritischen und diversitätssensiblen Umgang praktizieren und wissen, wie sie in solchen Fällen reagieren können.

Genau darum sollte es auf der Jahrestagung der Kooperationsstellen Hochschulen – Gewerkschaften Niedersachsen und Bremen gehen. In Vorträgen und Workshops haben wir uns u.a. mit rechtlichen Aspekten und verschiedenen Diskriminierungsdimensionen auseinandergesetzt und gemeinsam Handlungsoptionen ausgelotet.

Das Thema ist überall wichtig und so fand die Tagung in diesem Jahr an zwei Orten statt: am 9. Juni in Braunschweig(Teil 1) und am 5. Juli in Oldenburg (Teil 2). Hier erhalten Sie das gesamte und ausführliche Tagungsprogramm als PDF.


Kooperationspartner

Aktuelles

Pinnwand

  • Osnabrück alternativ

    OSNABRÜCK alternativ - Veranstaltungen, Aktionen, Termine

  • Veranstalterbündnis mit über 20 Osnabrücker Organisationen

    Gemeinsame Veranstaltungsreihe über Armut, Reichtum und Verteilung

  • Wissenschaft unterstützt FRIDAYS FOR FUTURE

  • DGB-Zukunftsdialog gestartet: Was bewegt die Menschen in Deutschland?

  • Braunschweig, Bremen, Hannover-Hildesheim, Göttingen, Oldenburg und Osnabrück

    Wir organisieren den Dialog zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt in Niedersachsen

  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen

    Mit Veröffentlichungsdatenbank

  • Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

  • Arbeitswelt trifft Wissenschaft

    Mit Beiträgen zum Brexit, Mitbestimmung in Betrieben und zur Werkvertrags-problematik. Reinschauen lohnt sich!

  • Ein Magazin der Hans Böckler Stiftung

    Der Infodienst rund um Arbeit, Wirtschaft und Soziales

  • Die Schnittstelle

    Informationen der IG-Metall für Studium und Beruf