Jahrbuch "Gute Arbeit" 2022

Arbeitspolitik nach Corona - Probleme - Konflikte - Perspektiven

  • 17.01.2022

In der aktuellen sehr lesenswerte Ausgabe schreiben 44 Autor*innen aus Gewerkschaften, Wissenschaft und betrieblicher Praxis über das alles beherrschende Thema unserer Zeit. Darunter der Beitrag „Pandemie, Erwerbsarbeit und Mitbestimmung – Anhaltende Klassenungleichheiten in der Arbeitswelt“ von Hajo Holst, Agnes Fester und Steffen Niehoff über ein gemeinsames Projekt mit den Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen.

Gute Arbeit Ausgabe 2022 - Arbeitspolitik nach Corona; Bund-Verlag, Frankfurt; 378 Seiten; 39,90 €; ISBN: 978-3-7663-6964-2

Die Konflikte über die Zukunft der Arbeitswelt »nach Corona« sind in vollem Gange. Nach den Feuerwehreinsätzen der Pandemie zeichnen sich die Konturen der politischen Richtung ab, die eingeschlagen werden soll. Hinter aller Politlyrik von »Erneuerung« und »Aufbruch« droht ein modifiziertes »weiter so«, das weder den sozialen noch den ökologischen Seiten der unvermeidlichen Transformation gerecht wird. Die Arbeitgeberverbände verlangen »Entlastung« und lehnen schon die geringsten kleinen Verbesserungen zu Gunsten der Beschäftigten ab. Die Politik stellt klar, dass es keinerlei Umverteilung von oben nach unten geben soll. Die enormen Kosten der Krise und des anstehenden sozial-ökologischen Umbaus sollen an die Beschäftigten weitergereicht werden. Jeder einzelne Schritt hin zu mehr Guter Arbeit muss erstritten werden. Eine Arbeitspolitik, die das verstanden hat, muss auf mehr Ökologie zielen, auf mehr soziale Gerechtigkeit, auf mehr humane Arbeitsgestaltung, auf mehr Demokratie in der Arbeit. Dieses Jahrbuch versammelt dazu wieder Debattenbeiträge aus Gewerkschaft, Betrieb und Wissenschaft.

Die Herausgeber
Christoph Schmitz ist Mitglied des Bundesvorstands der Gewerkschaft ver.di.
Hans-Jürgen Urban ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.

Die Autorinnen und Autoren
Dieses Buch enthält Beiträge von 44 Autor:innen aus Gewerkschaften, Wissenschaft und betrieblicher Praxis.

Link zur Leseprobe "Arbeitspolitik nach Corona"

 


Kooperationspartner

Aktuelles

Pinnwand

  • Osnabrück alternativ

    OSNABRÜCK alternativ - Veranstaltungen, Aktionen, Termine

  • Veranstalterbündnis mit über 20 Osnabrücker Organisationen

    Gemeinsame Veranstaltungsreihe über Armut, Reichtum und Verteilung

  • Wissenschaft unterstützt FRIDAYS FOR FUTURE

  • DGB-Zukunftsdialog gestartet: Was bewegt die Menschen in Deutschland?

  • Braunschweig, Bremen, Hannover-Hildesheim, Göttingen, Oldenburg und Osnabrück

    Wir organisieren den Dialog zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt in Niedersachsen

  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen

    Mit Veröffentlichungsdatenbank

  • Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

  • Arbeitswelt trifft Wissenschaft

    Mit Beiträgen zum Brexit, Mitbestimmung in Betrieben und zur Werkvertrags-problematik. Reinschauen lohnt sich!

  • Ein Magazin der Hans Böckler Stiftung

    Der Infodienst rund um Arbeit, Wirtschaft und Soziales

  • Die Schnittstelle

    Informationen der IG-Metall für Studium und Beruf